3 Wege Zonenventil

Ein 3 Wege Zonenventil ist ein elektrisch gesteuerters Ventil, welches im Heizungssystem den Wasserfluss umlenken kann.

In den meisten Fällen, wird Brauchwasser in einem Boiler auf eine wesentlich höhere Temperatur als für die Heizung notwendig gewärmt.
Deshalb ist es notwendig, das im Brauchwassermodus wesentlich wärmere Wasser in den Boiler umzuleiten.
Im Heizungsmodus pumpt die Wärmepumpe das Heizungswasser in die Heizkreise.

Diese Umschaltung wird durch das 3 Wege Zonenventil erledigt.

Panasonic Monoblock-Wärmepumpen haben zwei hydraulische Anschlüsse:

  1. Heizungsvorlauf
  2. Heizungsrücklauf

Im Falle einer Biblock Wärmepumpe (Splitsystem) kann ein 3 Wege Zonenventil in das Innengerät eingebaut werden, dann hat das Innengerät 3 Ausgänge:

  1. Brauchwasservorlauf
  2. Heizungsvorlauf
  3. Gemeinsamer Rücklauf

Afriso AZV 643

Für Panasonic Monoblock Wärmepumpen wird oft das elektromotorisch betriebene Afriso AZV643 3 Wege Zonenventil verwendet. Dieses Ventil wurde schon über 100 mal mit Panasonic Wärmepumpen verbaut und funktioniert tadellos.
Es besteht aus zwei Teilen:
1. motorischer beidseitig wirkender Antrieb (keine Feder!)
2. Ventilkörper

Afriso AZV643
Die technischen Daten sind wie folgt (Auszug):

kvs = 8m³/h
Umschaltzeit: 8 Sekunden
Nennspannung: 230V AC
Nennleistungsaufnahme: 7VA
Temperatur des Mediums: 5-80°C
Temperatur der Umgebung: 1-60°C
Anschlussleitung: 3x0,75, 1m

Der Ventilkörper hat drei 1″ Anschlüsse:
A: Ausgang 1 (z.B. Heizung)
B: Ausgang 2 (z.B. Boiler)
AB: Eingang (von der Wärmepumpe kommend)

Elektrisch wird das Ventil mit drei Leitungen angeschlossen:
blau: N Leiter
braun: L Leiter (Phase, dauer)
schwarz: Steuerkabel

Der blaue und braune Leiter müssen dauerhaft an den Nullleiter bzw. Phase angeschlossen sein.
Der schwarze Leiter dient der Umschaltung zwischen AB->A und AB->B

Anschlussbeispiel

Die Einbaulage des Ventils, also ob A oder B zur Heizung angeschlossen wurden, spielt keine Rolle. Über den elektrischen Anschluss an der Hauptplatine kann das Ventil elektrisch „umgedreht“ werden. Dazu wird das schwarze Kabel zwischen „open“ und „close“ Anschluss an der Hauptplatine der Wärmepumpe umgeklemmt.

Einbaubeispiel

Ein kleiner Hinweis zum Schluss. Das Ventil wird von uns schon seit Jahren verbaut. Es ist mehr als ausreichend dimensioniert. Wenn Ihr Klempner sein eigenes verbauen möchte, kein Problem. Aber lassen Sie sich keinen Schmarrn erzählen, dass dieses Ventil einen zu geringen Durchmesser hätte oder sonst minderwertig wäre.

Einige Kunden sind wegen der Arbeitsweise des Ventils verwirrt. Der Antrieb lässt sich nur in eine Richtung einbauen. Wenn die Anzeige (rot) auf den Audgang A oder B zeigt, dann darf man dieser Anzeige vertrauen. Der Motor fährt mal rechts mal links herum und manchmal vollzieht der Motor mehr als eine Umdrehung.
Das Ventil hat drei Stellungen in welchen Ausgang A aktiv ist und drei Stellungen in welchen Ausgang B aktiv ist.
Hält man das Ventil mit dem Ausgang B nach oben und schaut dabei auf die Antriebswelle und nimmt an, der halbrunde Teil ist der Uhrzeiger, so ist
in Stellung 2,6,10 Uhr der Ausgang A aktiv,
in Stellung 4,8,12 Uhr der Ausgang B aktiv.

Bitte vergleichen Sie diese Arbeitsweise nicht mit anderen Ventilen.