Das Auslieferfahrzeug

1.7.2024:
Auf dem Weg zum letzten Kunden hat das Getriebe unseres Auslieferfahrzeugs den Dienst mit sofortiger Wirkung quittiert.

Seit 2008 bin ich Mitglied im ADAC und durfte erfahren, dass Fahrzeugen über 3m Höhe nicht geholfen wird. Man könne mir für meinen 3,5t Transporter einen LKW Abschleppdienst rufen und wies darauf hin, dass “es teuer werden könnte”. Schnelle Recherchen im Netz brachten für die 120km Beträge von 600-1200€ zu Tage. Also musste der Assistent des Managements das zweite Auto holen und wir haben dann selbst abgeschleppt. Für den jungen Mann war das eine grossartige Erfahrung, 3 Stunden lang am kurzen Seil durch Dörfer und enge Strassen hinter einem anderen Transporter zu fahren wird ihn noch ein paar Nächte lang in seinen Träumen begleiten.

Die Konsequenzen sind, dass wir am Montag einen Kunden nicht mehr beliefern konnten und die Tour in Richtung Hannover für diese Woche ausfallen muss.

Ein neues Getriebe wurde schnell gefunden. Die Lieferung ist auf Donnerstag oder Freitag terminiert. Bin gespannt ob es passt.

Update 4.7.2024:

Ohne jetzt ein Experte zu sein (sonst wäre ich im Fernsehen oder würde einen Blog betreiben) wage ich die kühne Aussage, dass ein Getriebe keine Kugeln verlieren sollte


Das neue Getriebe ist eben angekommen.


Morgen kommt die neue Kupplung und dann wird eingebaut.

Interessant aus wie vielen Einzelteilen so eine Kupplung besteht.


Nach 280000km ist der Verschleiß doch recht gering. Oben neu, unten alt.


Update 5.7.2024:
Das Zweimassenschwungrad ist leider nicht in Topform. Die beiden Massen bewegen sich widerstandslos zueinander. Es muss auch ersetzt werden.