Änderungen ab 1.7.2021

“Es gibt keine Inflation, es steigen nur die Preise”

Es zeichnet sich heraus, daß die Einkaufspreise für Wasserspeicher von 5 bis 15% steigen werden. Die Endkundenpreise werden damit auch steigen.

Die EU ist dazu da, uns Europäer zusammen zu bringen

Deshalb gibt es jetzt ein neues Verfahren um Onlinehändern das Leben etwas schwerer zu machen, wenn diese Waren ins EU Ausland an Endkunden verkaufen. Hintergrund, ab 1.7.2021 muss der Onlinehändler die MwSt im Lieferland des Kunden abführen. Da jedes Land unterschiedliche MwSt-Sätze hat, müssten die Bruttopreise für jedes Land entsprechend dargestellt werden. Da der Onlinehändler zur Anzeige der Bruttopreiese verpflichtet ist und im Bestellprozess die Preise nicht mehr anpassen darf, muss der Onlinehändler entweder die Nettopreise neu kalkulieren und eine Mischkalkulation erstellen oder für jeden Kunden eine Abfrage beim Aufruf des Shop implementieren (die nervigen Cookieabfragen kennen Sie schon).

Wir hoffen daß es bis zur Einführung dieses Verfahrens eine sinnvolle Vereinfachung geben wird und verbleiben bis dahin mit einem dreifachen Hoch auf EU, Bürokratie und die vielen netten Menschen in diesem vereinten Europa.