Blog

Monoblock oder Biblock ist die Frage

Der offensichtliche Unterschied zwischen einem Monoblock und einem Split-Gerät (Biblock) ist daß das Monoblock aus einem Gerät besteht während es beim Biblock zwei sind.

Monoblock

Ein Monoblock Gerät besteht wie oben geschrieben aus einem Gerät. Bei Panasonic handelt es sich immer um ein Außengerät (manche Kunden verbauen das Außengerät innen, dazu wird noch ein Beitrag verfasst).
Das Monoblock beinhaltet den Kältekreis, die Steuerungselektronik, ein Ausdehnungsgefäß, die Umwälzpumpe und den Heizstab. Kurz: bis auf das mitgelieferte Bedienteil ist alles im Außengerät verbaut.

Damit sind auch alle Anschlüsse, wie Elektrik, Hydraulik und Signalleitungen, am Monoblock anzuschliessen.

Der große Vorteil des Monoblock ist, dass während der Installation am Kältekreis keine Arbeiten durchgeführt werden müssen. Der zweite Vorteil ist, dass (Stand April 2019) keine regelmässige Überprüfung der Dichtigkeit des Kältekreises durchgeführt werden muss.

Biblock

Ein Biblock besteht aus zwei Teilen, die mittels Kälteleitung verbunden sind. Die beiden Teile sind das Außengerät und das Innengerät.

Das Außengerät beinhaltet den Verdichter und einen Teil der Steuerungselektronik.

Das Innengerät beinhaltet das Ausdehnungsgefäß, die Umwälzpumpe und den Heizstab. Zusätzlich ist die reslichte Elektronik im Innengerät verbaut.

Beide Geräte werden mittels zweier Kältemittelleitungen und eines Stromkabels verbunden. Der kältetechnische Anschluss darf nur von Panasonic-zertifizierten Kältetechniker durchgeführt werden.

Der elektrische und hydraulische Anschluss wird am Innengerät durchgeführt. Auch die Signalleitungen (Temperaturfühler, etc.) werden am Innengerät angeschlossen. Das erleichtert natürlich die Installationsarbeiten. Auch wird jede Erweiterung oder Umbau zum „Kinderspiel“. Die Wartung des Ausdehnungsgefäßes oder des Schmutzfängers wird erleichtert. Zusätzlich braucht man sich um das Einfrieren des Heizungswassers keine Gedanken zu machen.

Gegenüberstellung

Vorteile Monoblock
– Einfacher Anschluss, durchführbar auch vom „halbwegs talentierten“ Handwerker
– alles in einem Außengerät
– Stand April 2019: keine regelmäßige Prüfung der Dichtigkeit des Kältekreises notwendig

Vorteile Biblock
– keine Einfriergefahr
– kurzer hydraulischer Weg
– alle Anschlüsse werden am Innengerät durchgeführt
– einfachere Wartung, da Innengerät gut erreichbar
– 3 Wege Ventil kann im Gerät verbaut werden
– Bedienteil am Innengerät montiert (abnehmbar)
– einfache Erweiterung oder Umbau, da alle Anschlüsse am Innengerät durchgeführt werden
– breitere Produktpalette (z.B. AiO Geräte, super leise Geräte)
– Außengerät kleiner als beim Biblock

rjTec.eu ist ein von Panasonic zertifizierter Kältetechniker und führt gerne den kältetechnischen Anschluss der Biblock Wärmepumpe durch.


Panasonic Service Cloud

In diesem Beitrag soll die Panasonic Service Cloud beleuchtet werden.

Als Endkunde der eine Panasonic Wärmepumpe über das CZ-TAW1 Modul ins Internet gebracht hat, haben Sie die Möglichkeit einen Installateur zu beauftragen Ihre Wärmepumpe über das Internet zu warten. Der Installateur erhält über die Panasonic Service Cloud Zugriff auf Ihre Wärmepumpe.

Der Zugang zur Service Cloud ist kostenlos. Die Dienstleistung Ihres Installateurs kann den Wärmepumpenbesitzer eine Gebühr kosten.
rjTec.eu bietet seinen Kunden an, die Wärmepumpe kostenlos in die Service Cloud aufzunehmen.

Ein sehr wichtiger Punkt ist die email Benachrichtigung bei Störungen. Der Kunde wie auch der Installateur bekommen eine vom System generierte e-mail mit dem Titel: „Mitteilung über Störung“ und dem Inhalt, z.B.:

Sehr geehrter Dienstleister, 
Es ist eine Störung in der Wärmepumpe mit der Geräte-ID B012345678 aufgetreten.
Datum und Uhrzeit: 01.Apr.2019 21:25:27
Störungscode: H72 (Störung WW-Speicher-Temperaturfühler)

Sie können die Benutzerdaten auf der folgenden Website abrufen: https://aquarea-service.panasonic.com/installer/leadFunctionUserInformation?var.gwUid=abc1234567890

Dies ist eine automatisch generierte E-Mail, bitte nicht darauf antworten. Wenn Sie sich an uns wenden möchten, gehen Sie bitte zu https://www.aircon.panasonic.eu/DE_de/contact/.
Diese E-Mail enthält aus Gründen der Sicherheit keine persönlichen Daten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen,
AQUAREA Service Cloud


In der Service Cloud sieht der Installateur im Benutzerinfo-Menu eine Übersicht über den Kunden und die Wärmepumpe.

Service Cloud – Benutzerinfo

Der Bildschirm „Status“ zeigt den aktuellen Status der Wärmepumpe an.

Service Cloud – Status

Für die Auswertung des Betriebszustandes der Wärmepumpe gibt es die Funktion Statistik und Datenaufzeichnung. Bis zu 10 verschiedene Parameter können gleichzeitig über die Zeit dargestellt werden. Diese Funktion ist bei der Fehlersuche oder bei der Optimierung der Wärmepumpe sehr wichtig. Die Daten können auch als eine CSV Datei heruntergeladen werden um diese lokal zu analysieren.
Die darzustellenden Parameter können aus einer Liste individuell zusammengestellt werden. Welche Parameter dargestellt werden sollen, hängt stark von der Aufgabe ab.
Die Statistik wird ständig mit einem Intervall von 5 Minuten aufgenommen. Die Datenaufzeichnung muss gestartet werden und zeichnet alle 30 Sekunden einen Wert auf.

Service Cloud – Statistik
Service Cloud – Statistic – Einstellung

Im Menu Einstellung kann die Wärmepumpe konfiguriert werden. Viele Einstellungen, die am Bedienteil durchgeführt werden können, können auch aus der Ferne in der Service Cloud durchgeführt werden.
Das erleichters die Arbeit sehr, da der Installateur die Einstellungen selbst vornehmen kann und den Kunden nicht durch das Menu im Bedienteil am Telefon leiten muss.

Service Cloud – Benutzereinstellungen
Service Cloud – Installateur – Systemeinstellungen
Service Cloud – Installateur – Betriebseinstellungen
Service Cloud – Installateur – Service Status

Hinweis: Jede Änderung der Einstellungen im Installateurmenu hat ein Abschalten der Wärmepumpe zur Folge. Nach jeder Einstellungsänderung muss die Wärmepumpe wieder eingeschaltet werden.

Zusammenfassend kann die Service Cloud als sehr sinnvolles Werkzeug angesehen werden. Wir empfehlen jedem Kunden das CZ-TAW1 Modul zu installieren und rjTec.eu als Installateur einzutragen.
Eine Anleitung haben wir unter : https://rjtec.eu/wordpress/2019/04/01/panasonic-smart-cloud-anmelden-zur-service-cloud/ veröffentlicht

Panasonic Smart Cloud – Anmelden zur Service Cloud

Ist man als Panasonic Wärmepumpenbesitzer über das Smart Cloud Modul im Internet, so kann man den Installateur (z.B. rjTec.eu) mit der Wartung der Wärmepumpe über das Internet beauftragen.

Zuerst loggt man sich bei der Smart Cloud an. Und ruft dann das Menu „Aquarea Service Cloud“ auf.

Dort ruft man das Menu „Anmeldeformular“ auf, liest und bestigt die aufpopenden Fenster und füllt im daraufhin erscheinenden Antragsformular alle Felder aus.

Dann auf Anmelden drücken und bestätigen. Der Installateur bekommt eine Nachricht und kann Sie als Kunden in seine Service Cloud aufnehmen.

Panasonic Smart Cloud Modul CZ-TAW1

Für die Aquarea Serie bietet Panasonic ein Modul an mit welchem es möglich ist die Wärmepumpe aus dem Internet zu steuern. Das Modul wird unter der Bezeichnung CZ-TAW1 geführt.

CZ-TAW1


Netzseitig kann das Modul per LAN Kabel oder WLAN (WIFI) angeschlossen werden.

Geräteseitig wird dieses Modul mittels Kabel (mitgeliefert wird ein ca. 1,5m langes Kabel) am CN-CNT Anschluss der Innengerätehauptplatine angeschlossen.

D.h bei einem Biblock öffnet man das Innengerät und sucht die CN-CNT Buchse. Dort steckt man das mitgelieferte Kabel ein. Das Smart Cloud Modul wird in unmittelbarer Nähe zum Innengerät montiert.

Beim Monoblock benötigt man das Verlängerungskabel CZ-TAW1-CBL. Zur Montage wird das Monoblock geöffnet. Das 10m lange Kabel wird vom Monoblock zum Haus verlegt. Auch beim Monoblock wird der Stecker in die CN-CNT Buchse gesteckt. In der Regel reicht das 10m lange Kabel aus.

Nachdem die Wärmepumpe wieder eingeschaltet wurde, sollte die oberste LED sich einschalten.

Die Konfiguration erfolgt entsprechend der mitgelieferten Dokumentation.

Bemerkungen:
– wird das CZ-TAW1 modul verwendet, kann ein PAW-AW-KNX-H oder PAW-AW-MBS-H Modul nicht mehr verwendet werden.
– ist im Innengerät die Zusatzplatine CZ-NS4P verbaut, so wird das Smart Cloud Modul mit der Buchse CN-CNT an der Zusatzplatine verbunden.

Ist alles konfiguriert hat man als Benutzer einen Zugang zur Wärmepumpe. Dort kann der aktuelle Modus und die Temperaturen eingestellt werden. Auch ist es möglich den Urlaubstimer oder den Ruhemodus einzuschalten.
Die weitere wichtige Funktion ist der Zugang für den Installateur. In diesem Modus können fast alle Parameter der Wärmepumpe konfiguriert werden. Auch hat der Installateur eine Möglichkeit interne Parameter der Wärmepumpe in einem Diagramm darzustellen. Damit ist eine Optimierung der Wärmepumpe oder Fehlersuche möglich (Für bei uns gekaufte Wärmepumpe ist dieser Service kostenlos.).


Welche Wärmepumpen bietet Panasonic an?

Panasonic stellt elektrisch betriebene Luft-Wasser Wärmepumpen (LW-WP) her. Diese Wärmepumpen entziehen der Außenluft die Energie und leiten die Wärme in das Heizungswasser.
Diese LW-WP können weiter unterschieden werden in Monoblock- und Biblockgeräte.

Bei einem Monoblockgerät sind alle Komponenten in einem Außengerät untergebracht. Es müssen Stromleitungen angeschlossen und der hydraulische Anschluss an die Heizung hergestellt werden.

Bei einem Biblockgerät, gerne auch Splittgerät genannt, gibt es ein Außen- und ein Innengerät. Beide sind durch bauseits zu verlegende Kältemittelleitungen verbunden. Im Außengerät ist der Teil der Wärmepumpe untergebracht, der der Luft die Energie entzieht. Im Innengerät sind Komponenten untergebracht, die die Wärme an das Heizungswasser abgeben.

Die Wärmepumpen gibt es in verschiedenen Leistungsklassen: z.B. 3,5,7,9,12,16 kW

Warum Panasonic?

2018 ist Panasonic 100 Jahre alt geworden. 100 Jahre Erfolg, Innovation, gute Ideen, tolle Produkte.

Ob Rasierappart, Epilierer, Föhn, Microwelle, Fernseher, Multimediazeugs, Elektrowerkzeug oder Akkus (die Zellen für Tesla Autos stammen von Panasonic!). Vieles was wir täglich nutzen stellt Panasonic her.

Die Wärmepumpen von Panasonic sind eine weitere Produktgruppe dieser erfolgreichen Firma. Typisch Japanisch, zurückhaltend und zuverlässig. Während andere Hersteller ständig neues Blink-Blink auf den Markt bringen verbessert Panasonic langsam aber stetig die Produktpalette. Wenn ich nur ein Wort hätte um die Wärmepumpen von Panasonic zu beschreiben, dann würde ich
zuverlässig
wählen.

Man kann sicher sein, dass man mit einer Panasonic Wärmepumpe ein ausgereiftes und zuverlässiges Produkt zu einem sehr guten Preis bekommt. Nicht schick, nicht bunt, nicht blink-blink, nicht hip.

Aufmerksam geworden bin ich auf das 5kW Monoblock Gerät, welches Panasonic um 2016 angeboten hat. WH-MDC05F3E5 war die Typbezeichnung. Günstig, effizient, BAFA gefördert, einfach anzuschliessen und, wenn man die Tastenkombinationen der Fernbedienung begriffen hat, einfach zu bedienen

Was ist eine Flächenheizung?

Flächenheizungen erwärmen den Raum über die Fläche der Bauteile eines Gebäudes.

Dieses kann der Fussboden bei einer Fussbodenheizung, die Wand, bei einer Wandheizung, oder die Decke bei einer Deckenheizung sein.

Flächenheizungen haben einen hochen Wärmestrahlungsanteil und erhöhen damit die Behaglichkeit. Durch die geringen Systemtemperaturen eignen sich Flächenheizungen ideal für Wärmepumpen.

Wir empfehlen jeden Kunden im Neubau Flächenheizungen einzubauen. Aber auch für Bestandsgebäuden haben wir Systeme im Angebot, die es ermöglichen auch ohne viel Aufwand eine Wand- oder Deckenheizung zu realisieren.

Hallo Welt!

Der Blog erblickt das Licht der Welt.

Entstanden um den Kunden ein Einkaufserlebnis zu liefern, welches andere Massensysteme wie ebay nicht liefern können.

Durch den Blog ist es möglich den Kunden wertvolle Informationen zu den angebotenen Produkten zu geben. Es soll kein Ersatz, sondern eine Ergänzung zur direkten Kundenbetreung sein.

Der Kontakt zum Kunden wird freier, unabhängiger und damit kundenfreundlicher.